header-picture

Livestreaming ist ein unaufhaltsamer Trend, der enorm viele Vorteile mit sich bringt. Da sich die Welt des Marketings immer weiterentwickelt, musst du ständig neue Wege finden, deine Kunden zu erreichen.

Mit Livestream Kosten sparen!

Livestreams werden von sehr vielen Leuten auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder Youtube konsumiert und erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Selbstverständlich bist du aber immer darauf bedacht, dein Unternehmen finanziell zu schonen. Und genau dabei kann dir Livestreaming ebenfalls helfen. Abgesehen davon, dass du einer Vielzahl an existierenden oder potentiellen Kunden/Interessenten/Followern eine Interaktionsmöglichkeit mit deinem Unternehmen gibst und eine Menge Traffic generierst, kannst du mit Livestreaming eine Menge Kosten sparen oder sogar Gewinn machen. Wie das geht, erklären wir dir in diesem Blogbeitrag.

 

Kostenlose Livestreaming Plattformen

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Fülle an Livestreaming Plattformen. Da fällt es zwar schon mal schwer, sich für einen Anbieter zu entscheiden, allerdings haben fast alle eines gemeinsam: Du kannst sie völlig kostenlos nutzen! Wenn du also nicht gerade vor hast, einen Stream auf deiner eigenen Website zu stemmen, musst du praktisch keinen Cent investieren, um deinen Livestream ins Internet zu bringen. Je nach Zielgruppe ist es sogar möglich, auf mehreren Livestreaming Plattformen gleichzeitig unterwegs zu sein. Mühsame Arbeit wie das Design der Website oder der Programmierung, für die eventuell Kosten anfallen würde, bleibt dir also erspart. Die jeweilige Livestream Plattform, wie Youtube, Facebook, Intsagram oder Twitch bietet dir alles, was du brauchst und das völlig kostenlos.

 

Events als Livestream

Das praktische an einem Livestream ist, dass er keine physische Anwesenheit erfordert. Das bringt gleich eine ganze Reihe Vorteile mit sich und Möglichkeiten, Geld zu sparen! Heutzutage hat nahezu jeder eine schnelle und stabile Internet-/Intranetverbindung und kann problemlos einen Livestream mitverfolgen und sich daran beteiligen. Dadurch lässt sich ein viel breiteres Publikum erreichen als ursprünglich angedacht. Denn der Nachteil an physischen Events ist, dass es immer nur eine begrenzte Kapazität gibt, da ein Raum nur eine bestimmte Anzahl an Personen fassen kann. Jeder weitere Interessent wird somit “ausgeschlossen” und sollte das Event nicht zufällig als Video festgehalten worden sein, verpasst er dieses komplett. Zudem fehlt bei einer normalen Aufzeichnung der interaktive Faktor, der das Interesse an der Veranstaltung ungemein steigert. Ein Video wird dann oft erst angeschaut, “wenn mal Zeit dafür ist”, was im stressigen Arbeitsalltag eher selten zutrifft. Abgesehen von der Tatsache, dass die Anzahl der Teilnehmer bei einem Livestream nahezu unbegrenzt ist, sparst du dir auch eine Menge Kosten, die bei einem physischen Event anfallen würden:

  • Mietkosten für Veranstaltungsorte
  • Werbung und Marketing
  • Reise- und Unterbringungskosten, wenn Teilnehmer von außerhalb kommen.
  • Eventcatering
  • Zeit ist Geld: Bei einer Veranstaltung vor Ort fehlt jedem Teilnehmer ein Tag Arbeit. Je nach Funktion des Mitarbeiters kann diese verlorene Zeit für ein Unternehmen sehr teuer sein.

Aber durch Livestreaming kann jeder mit einer Internetverbindung teilnehmen, egal wo in der Welt er oder sie gerade sitzt.

 

Monetarisieren von Livestreams

Geld sparen ist nicht alles, man kann mit Livestreams sogar Gewinn machen! Die Kosten, die man in einen guten Stream investiert, in etwa für die Technik oder ein Team, das ihn professionell ausführt und begleitet, mögen zunächst hoch erscheinen, je nach Art und Größe der Veranstaltung. Betrachtet man allerdings den Mehrwert, den man mit einem Livestream stiften kann, fallen diese Kosten kaum noch ins Gewicht. Je nach Größe kannst du sogar selbst lernen, einen Stream durchzuführen und brauchst dafür nicht mal mehr externe Hilfe. Ein Mal in das Equipment investiert, kannst du also noch viele Jahre davon profitieren.

Viele Livestreaming Plattformen bieten die Möglichkeit, durch das Einblenden von Werbung Einnahmen zu generieren. Ist der Livestream zudem beliebt und erzielt eine sehr hohe Reichweite, kann das z.B. bei Youtube auch schon zum Kompensieren eventuell entstandener Kosten beitragen. Aber auch ohne das Schalten von Werbung ist jeder neu gewonnene Kunde bares Geld wert. 

Du könntest sogar so weit gehen, Livestreaming als zusätzliche Einnahmequelle zu nutzen. Wenn du beispielsweise ein größeres Event veranstaltest, für dass es eine Teilnahmegebühr gibt, bist du bei einer physischen Veranstaltung natürlich auf eine gewisse Anzahl an Verkäufen beschränkt. Mithilfe eines Livestreams lässt sich eine Veranstaltung quasi beliebig skalieren. Warum also nicht einen bezahlten Livestream einrichten, der einer noch größeren Gruppe die Teilnahme ermöglicht, selbst wenn das Event vor Ort stattfindet? Wenn du die Veranstaltung auf Englisch abhältst, wird die Anzahl der potentiellen Interessenten sogar noch größer.

Anderes Szenario: Du machst einen Livestream einer Konferenz oder eines Webinars zu einem bestimmten Thema, der für jeden in der Zielgruppe kostenlos zugänglich ist. Viele Livestreaming Plattformen speichern diese Veranstaltung oder oder du zeichnest sie einfach selbst auf. So kannst du dich später entscheiden, ob du die Aufzeichnung des Livestreams nicht gegen einen kleinen Beitrag weiter zugänglich machst. Das Event stiftet so auch weiter einen Mehrwert für dich und dein Unternehmen!

Natürlich ist bei der Monetarisierung wichtig, dass der Livestream einen professionellen Eindruck macht. Niemand gibt gerne Geld für einen Stream aus, in dem die Bildqualität nicht stimmt oder es Unterbrechungen und allerlei Pannen gibt. Sorge also schon im Vornherein dafür, dass hochwertige Technik und ein reibungsloser Ablauf gegeben sind. Lass dir hier am besten von einem professionellen Dienstleister helfen, denn Livestreaming ist eine komplexe Angelegenheit und du solltest dich voll und ganz auf die Inhalte und den Ablauf konzentrieren können. Vergiss außerdem nicht, solche Livestreams ausreichend in deinen Kanälen zu promoten, um den besten Effekt zu erzielen.

 

Lust auf Livestreaming bekommen?

Wie du siehst, bietet ein Livestream unglaubliche Vorteile und du kannst diese sogar einsetzen, um effektiv Kosten zu sparen oder sogar Gewinn zu erzielen. Dabei muss allerdings die Qualität des Streams, sowohl Inhaltlich als auch technisch stimmen. Ein guter Livestream mit moderner Technik und professioneller Ausführung ist bereits bei einer Preisspanne von etwa 2000-6000 Euro möglich.  Viele weitere Infos zu Livestreaming findest du auch auf unserer Website und unserem Blog. Um das maximal aus deinem Livestream herauszuholen, stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite. Am besten gleich einen Beratungstermin vereinbaren.

Topics: Erfolg steigern

DEINE KOSTENLOSE BERATUNG SICHERN

Recent Posts

Imagefilm Produktion: Wie deine Story realisiert wird

read more

Livestream Plattform | Welche ist richtig für dich und dein Vorhaben?

read more

Wie du mit Livestream kosten sparen kannst?

read more